Workshop Tierfotografie


Auge in Auge mit Wolf, Luchs und Bär

Das Tier-Freigelände im Nationalpark Bayerischer Wald zieht Naturfotografen aus ganz Europa an. Es bietet mit seinen weitläufigen Landschaftsgehegen und Volieren, die einmalige Gelegenheit, heimische oder ehemals heimischeTierarten wie Wölfe, Bären, Uhus und Wildkatzen in ihrer natürlichen Umgebung zu fotografieren. 45 Tierarten, darun­ter auch so eindrucksvolle Arten wie Braunbär,Wolf oder Luchs können hier beobachtet werden.

Wenn Sie es wünschen, können wir aber auch einen Abstecher in die Landschaftsfotografie machen und
eine kleine Exkursion z.B. auf den Lusengipfel (hier spielt sich momentan ein gewaltiges Na­turschauspiel ab) oder entlang eines Baches im Nationalpark Bayerischer Wald organisieren.

Mit Markus Botzek konnten wir einen bereits mehrfach ausgezeichneten Naturfotografen und Biologen für unseren Workshop Tierfotografie gewinnen. Er versteht es hervorragend, sein Wissen an die Kursteilnehmer weiterzugeben und wird nach einer Einführung in Kameratechnik und Bildgestaltung mit Tipps und praktischer Hilfe zur Seite stehen.

Termin

24. – 28. Juni 2017
Samstag, 18.00 Uhr bis Mittwoch, 14.00 Uhr

Preis

520 Euro (incl. Unterkunft und Halbpension)
Preis ohne Unterkunft und Verpflegung: 290 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 10 Euro je Tag

Leistungen

· 4 Übernachtungen im DZ mit Halbpension
· 3,5 Tage Begleitung durch einen erfahrene Naturfotografen
· Fachinformationen im Tierfreigelände zur Biologie der Tiere
· romantischer Abend in der Bärnlochhütte des Nationalparks

Unterkunft

In der Nähe des Tier-Freigeländes befindet sich der Landgasthof Euler. Gemütliche Gästezimmer und heimische Köstlichkeiten aus Küche und Keller sorgen für Ihr Wohlbefinden.

Voraussetzungen

Spiegelreflexkamera, Teleobjektiv mit mindestens 300 mm Brennweite, Stativ

Mindestteilnehmerzahl

6 Personen

Weitere Fotoworkshops von WaldZeit, die Sie auch noch interessieren könnten:
Weite Moore, wilde Bäche oder Herbstimpressionen.