Landschaftsfotografie im Böhmerwald

Weite Moore, wilde FlüsseDie weite Hochebene um Modrava im tschechischen Nationalpark Sumava ist ein Paradies für den Landschaftsfotografen. Locker mit Birken und Büschen bewachsene Hochflächen, wilde Bachläufe, ausgedehnte Moore, knorrige Wälder und die menschenleere Weite einer aufgelassenen Kulturlandschaft erwarten Sie. Der Blick vom nahe gelegenen Pürstling über das Moor hinweg auf den ebenmäßigen, kegelförmigen Gipfel des Lusen ist eines der eindrucksvollsten Erlebnisse im Böhmerwald.
Die Übernachtung erfolgt im kleinen, liebevoll eingerichteten Hotel Modrava, von wo aus wir gleich mit der Wanderung in die Umgebung beginnen können. Tauchen Sie ein in eine andere Welt gleich hinter der Grenze.
Auch bei diesem Workshop Landschaftsfotografie im Nationalpark Sumava begleitet Sie der erfahrene Naturfotograf Markus Botzek und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Nähere Informationen zum Nationalpark Sumava finden Sie unter: www.npsumava.cz.


Termin

17. – 21. Juni 2017


Preis

520 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 28 Euro pro Tag


Leistungen

– 4 Übernachtungen im DZ mit Halbpension
– 3,5 Tage Programm in kleiner Gruppe mit Markus Botzek


Unterkunft

Hotel Modrava, liebevoll eingerichtet und an zentraler Stelle gelegen. Weitere Informationen zur Unterkunft finden Sie unter www.hotelmodrava.cz.


Anforderungen

Spiegelreflexkamera oder andere Kamera mit Wechselobjektiven (Objekte von Weitwinkel bis Tele, Makroobjektiv), Stativ


Mindestteilnehmer beim Workshop Landschaftsfotografie

6 Teilnehmer


Eindrücke aus unserem Kurs vom 27. Juni – 1. Juli 2015

CL_20150629_Sumava_058Morgens vor dem Frühstück Arnika auf einer taugetränkten Wiese mit langer Brennweite und offener Blende in der Nähe des Hotels fotografieren? Möglich ist das beim WaldZeitworkshop „Weite Moore, wilde Flüsse“ im Nationalpark Sumava.

Unter Leitung des Naturfotografen und Biologen Markus Botzek und begleitet von dem WaldZeit- Biologen Klaus Möller – einem kompetenten Kenner der Region – waren wir zum zweiten Mal mitten im Nationalpark Šumava des Böhmerwaldes. AC-Foto hatte eine Canon-Vollformatkamera und drei lichtstarke Objektive zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!150629VT20938

Untergebracht waren wir im Hotel Modrava im gleichnamigen Ort. Von dort aus startete die kleine Gruppe aus sechs Fotografen und Fotografinnen zu ausgewählten Ziele in der Umgebung: Zum Beispiel das enge Tal der Vydra, die schon Smetana zu seiner „Moldau“ inspirierte, und das weite Tal der Kalten Moldau mit einem sommerlichen Blütenrausch sowie die großflächigen renaturierten Moore waren rasch zu erreichen. 150628VT20788

Wie entwickelt sich die Natur nach einer Massenvermehrung des Borkenkäfers, wenn sie sich gemäß ihren eigenen Gesetzen entwickeln darf? Solche Bilder kann man in Mitteleuropa nur im Grenzgebiet der Nationalparke des Bayerischen Waldes und des Böhmerwaldes erleben. An einem Tag radelten wir mitten in diese Wälder auf die böhmische Seite des Lusentals.

Natürlich versuchten wir sowohl morgens einen schönen Sonnenaufgang über den Hügelketten des Böhmerwaldes ebenso festzuhalten als auch abends einen leuchtenden Sonnenuntergang. Leider spielte dabei das Wetter nur mäßig mit.

Einige Abende ließen wir mit Fotobetrachtungen ausklingen. Markus Botzek stellte seine Beispiele gelungener Fotos vor und wir betrachteten gegenseitig die Ergebnisse des Tages. Am letzten Vormittag machten wir noch einen Fotobesuch im neuen, großen Eulengehege des Nationalparks.

Insgesamt war es ein rundum gelungener Workshop und es kam nur ein Wunsch auf: Den Böhmerwald im goldenen Herbstlicht zu fotografieren. Wir arbeiten daran..

 

Weitere Fotoworkshops von WaldZeit, die Sie auch interessieren könnten: Workshop Tierfotografie oder Herbstimpressionen.

Weite Moore, wilde Flüsse