Künstlerische Fotografie in den Urwäldern des Nationalparks

Uralte Bäume ragen in den Himmel, bewachsen mit Moosen und Flechten. Zusammen mit Pilzen, Spinnennetzen, verblühenden Farnen und andere Pflanzen prägen die herbstlich gefärbten Blätter die Waldnatur. Die Urwaldgebiete rund um Zwieslerwaldhaus bieten eine unerschöpfliche Motivvielfalt, die es zu entdecken gilt.

Begleitet und inspiriert von der Fotokünstlerin Manuela Prediger streifen wir durch die Urwälder und lassen mit unseren Kameras Fotokunst der besonderen Art entstehen: Bilder voller Schönheit und Emotion, gemalt mit Licht! Im Spiel mit Schärfe und Unschärfe und durch die Wahl ungewöhnlicher Ausschnitte lassen wir außergewöhnliche Bildideen Wirklichkeit werden – mit Liebe zum Detail fotografiert, ausschließlich bei natürlichem Licht.

Langzeit- und Doppelbelichtungen werden ebenso in unserem Fokus stehen wie fotografische Abstraktionen und kreative Kameraeinstellungen.
 
Termin

5. – 7. Oktober 2018
Freitag, 16 Uhr bis Sonntag, 14 Uhr
 
Preis

335 Euro
Bei Übernachtung  (DZ) mit Frühstück im Hotel Scharnagl: zzgl. 54 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 10  Euro je Tag
 
Leistungen

  • 2 Tage Foto-Workshop in kleiner Gruppe mit Manuela Prediger und WaldZeit
  • 2 Übernachtungen im Wildniscamp am Falkenstein (einfache, z. T. beheizbare Hütten ohne Storm, wenige DZ sowie Matratzenlager im Hauptgebäude)
  • Optional: Übernachtung (DZ) im Hotel Scharnagl (gegen Aufpreis, ca. 10 Gehminuten entfernt)
  • Fachinformationen zum Nationalpark Bayerischer Wald durch WaldZeit
  • Vollverpflegung aus Bioanbau bzw. mit regionalen Produkten
  • Transfer vom und zum Bahnhof Ludwigsthal

 
Anforderungen

(Digitale) Spiegelreflexkamera oder spiegellose Systemkamera mit Wechselobjektiven (andere Kameras auf Anfrage), möglichst lichtstarkes Objektiv (z.B. 55 bis 200 mm Brennweite) oder Makro-Linse, Stativ.

Bitte Bedienunganleitung der Kamera, geladene Akkus, evtl. Ersatz-Akkus und Akku-Ladegerät sowie leere Speicherkarten und eigenen Laptop, Kartenleser, USB-Stick mitbringen!

Für Einsteiger und fortgeschrittene Fotografen.
 
Unterkunft

Das Wildniscamp ist eine europaweit einmalige Einrichtung. Um ein Zentralgebäude mit Ess- und Aufenthaltsmöglichkeiten, Küche und Sanitärräumen gruppieren sich 6 Themenhütten, deren Bauweise jeweils durch die Natur inspiriert ist. In luftiger Höhe des Baumhauses oder im Heu des Wiesenbetts, in der Erdhöhle, im Waldzelt, Wasserhaus oder Lichthaus wird die Nacht zu einem einzigartigen Erlebnis und Wildnis unmittelbar erlebbar.
 
Mindestteilnehmerzahl

6 Personen
 
Mindestteilnehmerzahl

12 Personen
 
Hinweis: Der Workshop ist einzeln, aber auch in Kombination mit dem Workshop „Mensch und Wildnis – Portrait-Fotografie in den Urwäldern des Nationalparks“ buchbar, da beide Veranstaltungen direkt hintereinander stattfinden.
 
Nähere Infos zur Unterkunft unter www.wildniscamp.de

Den wilden Wald neu entdecken