Portrait-Fotografie in den Urwäldern des Nationalparks

Wenn wir uns in der Natur des Nationalparks bewegen, ist es gleichzeitig immer eine Auseinandersetzung mit der ungeordneten Wildheit der Urwälder. Die Workshop-Leiterin und Portrait-Spezialistin Manuela Prediger und ihr Modell nehmen sie mit in die Urwälder rund um Zwieslerwaldhaus. Ausschließlich mit natürlichem Licht wollen wir gefühlvolle Portraits, aber auch Ganzkörper-Aufnahmen in die Waldnatur einbinden.
Besonderen Wert legen wir auf die kreative Gestaltung des Vorder- und Hintergrundes, auf die Arbeit mit natürlichem Licht und auf den Umgang mit dem Modell vor der Kamera.
Eine fotografische Einführung ins Thema, sowie eine Bildbesprechung mit Tipps zur Bildbearbeitung runden diesen Foto-Workshop ab.

Termin

3. – 5. Oktober 2018
Mittwoch, 16 Uhr bis Freitag, 14 Uhr

Preis

395 Euro
Bei Übernachtung  (DZ) mit Frühstück im Hotel Scharnagl: zzgl. 54 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 10  Euro je Tag

Leistungen

  • 2 Tage Foto-Workshop in kleiner Gruppe mit Manuela Prediger und WaldZeit
  • 2 Übernachtungen im Wildniscamp am Falkenstein (einfache, z. T. beheizbare Hütten ohne Storm, wenige DZ sowie Matratzenlager im Hauptgebäude)
  • Optional: Übernachtung (DZ) im Hotel Scharnagl (gegen Aufpreis, ca. 10 Gehminuten entfernt)
  • Fachinformationen zum Nationalpark Bayerischer Wald durch WaldZeit
  • Vollverpflegung aus Bioanbau bzw. mit regionalen Produkten
  • Transfer vom und zum Bahnhof Ludwigsthal

Anforderungen

(Digitale) Spiegelreflexkamera oder spiegellose Systemkamera mit Wechselobjektiven (andere Kameras auf Anfrage), möglichst lichtstarkes Objektiv (z.B. 55 bis 200 mm Brennweite) oder Makro-Linse.

Bitte Bedienunganleitung der Kamera, geladene Akkus, evtl. Ersatz-Akkus und Akku-Ladegerät sowie leere Speicherkarten und eigenen Laptop, Kartenleser, USB-Stick mitbringen!

Für Einsteiger und fortgeschrittene Fotografen.

Unterkunft

Das Wildniscamp ist eine europaweit einmalige Einrichtung. Um ein Zentralgebäude mit Ess- und Aufenthaltsmöglichkeiten, Küche und Sanitärräumen gruppieren sich 6 Themenhütten, deren Bauweise jeweils durch die Natur inspiriert ist. In luftiger Höhe des Baumhauses oder im Heu des Wiesenbetts, in der Erdhöhle, im Waldzelt, Wasserhaus oder Lichthaus wird die Nacht zu einem einzigartigen Erlebnis und Wildnis unmittelbar erlebbar.

Mindestteilnehmerzahl

6 Personen

Mindestteilnehmerzahl

12 Personen

Hinweis: Der Workshop ist einzeln, aber auch in Kombination mit dem Workshop „Den wilden Wald neu entdecken – Künstlerische Fotografie in den Urwäldern des Nationalparks“ buchbar, da beide Veranstaltungen direkt hintereinander stattfinden.

Nähere Infos zur Unterkunft unter www.wildniscamp.de

Mensch und Wildnis