Ohrenschmaus und Seelenflügel – Mit Märchen die Natur erleben

Weiterbildungskurs vom Waldzeit e.V.


Kurstermin

24. – 26. April 2019
Mittwoch, 14.00 Uhr – Freitag, 15.00 Uhr

Kursgebühr

185,- Euro

Referent

Volker Patalong
Märchenerzähler, Umweltpädagoge und Förster

 

Begleitung:
Hanni Reischl, WaldZeit e.V.
Umweltingenieurin und Waldführerin

Verpflegung und Unterkunft

Vollverpflegung: 54,- Euro

Vollverpflegung + Unterkunft: 71,- Euro
im Wildniscamp am Falkenstein


Mit offenen Sinnen und unvoreingenommen aufbrechen, einen eigenen Weg finden, den Begegnungen standhalten, sich beschenken lassen durch neue Erfahrungen und Erkenntnisse und dadurch neue Möglichkeiten gewinnen: Das ist eine Grunderfahrung aus vielen Märchen, der wir in diesen Tagen mit persönlichem Erleben in der Natur nachspüren wollen.
Die Natur, Wald, Pflanzen und Tiere spielen in Märchen eine wichtige Rolle. Viele Zaubermärchen erzählen von der Verbundenheit mit der Natur.

 

Dadurch können Märchen Kindern Kraft und Halt vermitteln. Figuren, mit denen sie sich identifizieren können, bieten ihnen Werte zur Orientierung, lehren z.B. Mitgefühl, Hilfsbereitschaft oder Vertrauen ins Leben. Und Geschichten öffnen ihnen Zugänge zu Zusammenhängen im Naturgeschehen, zu Lebensweisen und Eigenarten von Lebewesen.

Die Freude am Erzählen und Zuhören fördert die Sprachentwicklung, wenn dies in authentischem, lebendigem Kontakt geschieht. Wenn Kinder so Geschichten lauschen, ermöglicht ihnen dies den Umgang mit inneren Bildern, die in Hörern wie Erzählern gleichermaßen zum Leben erweckt werden; und die auch mit dem ganz persönlichen Leben und Erleben verbunden sind.
So haben Märchen ein hohes Potenzial für die in den Bildungs- und Erziehungsplänen der Kindergärten und Grundschulen formulierten Entwicklungs- und Bildungsziele.

Die kreative Arbeit mit Märchen draußen in der Natur kann das Zuhören vertiefen und erweitern. Sie lässt viel Freiraum für eigene Aktivitäten und regt gleichzeitig zu einer intensiveren Wahrnehmung der Natur an. Die Fortbildung richtet sich an Menschen, die mit Kindern im Elementar- und Grundschulbereich arbeiten und die Natur gerne mit einbeziehen oder einbeziehen wollen. Sie gibt vielfältige Anregungen zur praktischen Arbeit mit Märchen.

 

Vom eigenen Lauschen und Eintauchen in die Zauberwelt der Märchen führt sie über das seelische Erleben in der Natur, angeregt durch die Bilder der Märchen, hin zum Arbeiten mit Märchen im Freien: Praktische Übungen und Impulse zum freien Erzählen (an ausgewählten Orten in der Natur), zum kreativen Gestalten mit Naturmaterial und zum freien Rollenspiel werden erprobt. Dazu werden pädagogische und märchenspezifische Hintergründe (z.B. Symbolik) besprochen und Anregungen zur Umsetzung in verschiedenen Arbeitsfeldern gegeben.


Weitere Informationen

Veranstaltungsort

Wildniscamp am Falkenstein
Zwieslerwaldhaus 2B
94227 Lindberg

 

Unterkunft

Einfache, z.T. beheizbare Hütten ohne Strom oder Matratzenlager und wenige Doppelzimmer im Zentralgebäude.

Alternativ: Übernachtung in einem Hotel in Zwieslerwaldhaus (Aufpreis). Bitte setzen Sie sich hierzu mit uns in Verbindung.

 

Verpflegung

Mittwoch: Kaffee und Kuchen sowie Abendessen

Donnerstag: Frühstück, Mittagessen, Abendessen (kalte Platten) sowie Kaffee und Tee

Freitag: Frühstück, Mittagessen

Im Wildniscamp wird vor Ort und täglich frisch gekocht. Die Lebensmittel werden weitgehend regional eingekauft und finden saisonale Verwendung. Sie stammen fast ausschließlich aus ökologischem Landbau.

Unsere Kursangebote im Wildniscamp sind generell nur mit Verpflegung buchbar.

 

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen. Die Kurse sind aber auch für Gruppenleiter oder Betreuerinnen von Kinderfreizeiten geeignet.

 

Mindestteilnehmer

10

Maximalteilnehmer

20


Hier können Sie sich verbindlich anmelden

zum Anmeldeformular >