Glasarche in Europas Wildem Herz

Besuchen Sie die Glasarche am Lusen

Glasarche im Frühjahr 2009

Glasarche mit Eichenhand

Am Ende ihrer Reise durch die beiden Nationalparke Bayerischer Waldund Sumava (2003-2005) ist die Arche wieder am Fuße des Lusen angekommen. Inmitten des sich wandelnden Waldes kann sie als Kunstwerk zwischen der Natur und den Menschen vermitteln. Sie lädt ein zum Verweilen und Innehalten, schafft Raum, um eigene Gedanken schweifen zu lassen – aus der Vergangenheit in die Zukunft.

Für die Menschen beiderseits der Grenze ist die Arche Treffpunkt und Anlass für gegenseitigen Austausch. Die Gästebücher geben Zeugnis von den Wünschen, Hoffnungen und Freuden der Besucher.

Glasarche: 5m lang, aus 480 Glasscheiben zusammengesetzt
Projektträger: WaldZeit e.V.
Erbauer: die Glaskünstlern Ronald Fischer und Hubert Stern
Eichenhand: von den Holzbildhauern Tomas Indra und Libor Kuzd´as im Auftrag des Nationalparks
Šumava erbaut und 2004 mit der Glasarche vereinigt.
Veranstaltung: 22. Mai 2011: Vielfalt entdecken
Infos: www.nationalpark-bayerischer -wald.de unter „Aktuelles“

Kooperationspartner: Nationalpark Bayerischer Wald und Nationalpark Šumava
Glasarche- Glasstruktur