Johanniskraut, Beinwell und Co

HeilkräuterDie Ursprünglichkeit des Nationalparks Bayerischer Wald lässt uns an die Wurzeln der traditionell europäischen Heilkräuterkunde anknüpfen. Aber nicht nur das Wissen unserer Vorfahren, auch neue wissenschaftliche Erkenntnisse der Phytotherapie leiten uns bei der Herstellung von Heilmitteln zur Sommersonnwendzeit. Wir rühren unter fachgerechter Anleitung grüne Salben, setzen heilsame Tinkturen und Pflanzenöle an, brauen vielfältige Tees und mixen schmackhafte, vitaminreiche Grüngetränke. Dabei spannt sich der Bogen der Anwendungsbereiche vom Magen-Darm-Trakt über die Atemwege, den Bewegungsapparat bis zu den Frauenheil- und Entgiftungspflanzen.

Auf botanischen Wanderungen spüren wir den Kräften von Johanniskraut, Schafgarbe, Holunder, Frauenmantel oder Beifuß nach und lernen darüber hinaus viele fast vergessene Heilpflanzen kennen. Dies vermittelt die Diplom-Biologin, Heilpraktikerin und Fachbuchautorin Ellen Huber.


Termin

29. Juni – 1. Juli 2018(Fr – So)


Preis

210 Euro, inkl. Materialkosten


Leistungen

  • 2 Tage Heilkräuter-Workshop mit Ellen Huber und WaldZeit
  • 2 Übernachtungen in den Länderhütten des Wildniscamps
  • Vollverpflegung aus Bioanbau bzw. mit regionalen Produkten
  • Materialien zum Herstellen von Salben und Tinkturen
  • Transport vom und zum Busbahnhof Ludwigsthal


Unterkunft

Einfache Hütten aus aller Welt, landestypische Schlafgelegenheiten (Hängematten,
Matratzen,…)


Anforderungen

Bitte 3 saubere Gläser mit Metalldeckel, je ca. 100-150ml mitbringen.
Keine Vorkenntnisse nötig.


Mindestteilnehmer

8 Personen

 

Inhalte des Heilkräuter-Seminars

  • Natur- und Pflanzenheilkunde
  • Pflanzenführung
  • Herstellen von Salben, Ölen und Tinkturen
  • Ätherische Öle und deren Anwendung
  • Herstellen von Massage- und Notfallölen
  • Herstellen von Badesalzen, Gesichtsmasken, Öl- und Kräuterbädern
  • Anwendungen von Inhalationen, Umschlägen, Heilbädern und Tees
  • Räuchern
  • Intuitions- und Wahrnehmungsübungen
Heilkräfte aus der Natur