Wildnis erleben


Unterwegs auf einsamen Pfaden

wildnis-erlebenIm Nationalpark Bayerischer Wald entwickelt sich seit über 30 Jahren eine neue Wildnis, die in Mitteleuropa einzigartig ist. Und am intensivsten kann man sie erleben, wenn man einige Tage inmitten des Parks verbringt. Auf unserer viertägigen Rucksacktour übernachten wir die ersten beiden Nächte in einer einfachen Selbstversorgerhütte, idyllisch gelegen auf einer Waldlichtung. Von dort können wir in kurzer Zeit in die neue Wildnis eintauchen und die an Skandinavien erinnernden Hochlagenmoore entdecken. An den Abenden genießen wir die Ruhe und Abgeschiedenheit und mit etwas Glück einen einzigartigen Sternenhimmel. Weiter geht es auf wenig begangenen Pfaden durch die Waldwildnis, wo wir das natürliche Werden, Wachsen und Vergehen unmittelbar beobachten können. Hier übernachten wir in bewirtschafteten Berghütten in den Gipfelregionen.

Wildnis bewegt  – ein ganz besonderes Erlebnis des Nationalparks erwartet uns.

Termin

19. – 23. September 2017 (Di – Sa)

Preis

370 Euro

Leistungen                       

  • 4 Tage Wildnis und Nationalpark erleben mit WaldZeit
  • 4 Übernachtungen,
  • Vollverpflegung (mittags Brotzeitpaket)
  • Alle Fahrten vor Ort

Unterkunft

Einfache Selbstversorgerhütte auf einer Waldlichtung, gemütliche Berghütten in den Gipfelregionen des Nationalparks (keine Duschmöglichkeiten)

Anforderungen              

Gute Grundkondition und Trittsicherheit, da alle TeilnehmerInnen ihren Rucksack selbst tragen, tägl. Gehzeit mit Pausen:  5 bis 8 Std. (1 Mal Tageswanderung)

Mindestteilnehmer

6 Personen

Kooperation

Nationalpark Bayerischer Wald