Gipfeltreffen


Fotoworkshop am Großen Falkenstein

Gipfeltreffen1_kleinMorgens sind Sie bereits in wenigen Minuten vor Ort, um das beste Licht zu nutzen. Denn Sie übernachten im Falkenstein-Schutzhaus, das kurz unterhalb des Gipfels des Großen Falkenstein auf 1315 m liegt. Sie sind inmitten der erwachenden Natur mit Ihren Farben und Geräuschen. Von hier aus können Sie die Blütenfülle im kurzen Frühling des Nationalparks und die einmalige Stimmung in den Hochlagen einfangen. Besonders die Wildnis des seit 150 Jahren nicht mehr genutzten Schluchtwaldes im Höllbachgspreng bietet eine außergewöhnliche und fast unerschöpfliche Motivfülle. Aber auch die ehemaligen Waldweiden der Schachten und die lichten Hochlagenwälder werden sie begeistern.

Begleiten wird Sie auch bei diesem Workshop der renommierte Naturfotograf Markus Botzek, der die Wildnis um den Falkenstein seit vielen Jahren kennt. Dieser Fotoworkshop findet in einer sehr kleinen Gruppe statt.

Termin

8. – 11. Oktober 2017 (So – Mi)

Preis

490 Euro

Leistungen

· 3 Übernachtungen in 2-4 Bett-Zimmern
· Vollverpflegung, mittags Brotzeitpaket
· 2,5 Tage Programm in kleiner Gruppe mit Markus Botzek
· Gepäcktransport zum Falkenstein-Schutzhaus
· Fachinformation zum Nationalpark Bayerischer Wald durch WaldZeit

Unterkunft

Das Falkenstein-Schutzhaus ist einfach eingerichtet und hat eine gemütliche Hüttenatmosphäre, Dusche und Toilette liegen auf dem Gang.

Anforderungen

für Fortgeschrittene, Spiegelreflexkamera oder spiegellose Systemkamera mit Wechselobjektiven (Objektive von Weitwinkel bis Tele, Makroobjektiv), Stativ

Mindestteilnehmer

4 Personen

Maximalteilnehmer

8 Personen

Bilder und Impressionen vom Kurs im Juni 2016

(12. – 15. Juni 2016)

gipfeltreffen 13gipfeltreffen 7gipfeltreffen 20 Drei Nächte auf einer Berghütte inmitten des Nationalparks Bayerischer Wald übernachten, so dass wir morgens bei Sonnenaufgang schon in den Bergfichtenwäldern zum Fotografieren sein können. Das war die Idee für unseren ersten Fotoworkshop „Gipfeltreffen“ im Schutzhaus des Großen Falkenstein, kurz unterhalb des 1315 m hohen Berggipfels. Vom 12. bis 15. Juni 2016 trafen sich 5 FotografInnen mit unserem langjährigen workshopleiter, dem Naturfotografen Markus Botzek und Klaus Möller von WaldZeit am „Haus zur Wildnis“, dem Infozentrum des Nationalparks. Wir hatten während des eher feuchten Wetters tolle Fotobedingungen: Die Bergfichtenwälder um den Gipfel im Nebel, Tautropfen auf den Blüten des Siebensterns, die roten Fruchtkörper von Becherflechten, die Blütenvielfalt aus violetten Blütenständen von Orchideen, weißem Hahnenfuß, lila Wald-Storchschnabel und Roter Lichtnelke sowie die eindrucksvollen Baumgestalten auf den Schachten boten eine frühsommerliche Vielfalt und Pracht an Fotomotiven. Die Tage in der wilden Berglandschaft über 1.100 m waren aufgrund dieser reichen Vielfalt an Motiven natürlich zu rasch vorbei. Alle TeilnehmerInnen fanden es toll, mehrere Nächte am Falkenstein übernachten zu können, um so mehr Zeit zum Fotografieren zu haben und frühmorgens schon draußen sein zu können. Wir denken darüber nach, den gleichen workshop im Herbst anzubieten.
gipfeltreffen 15gipfeltreffen 9